Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: Karin Gaudigs steht im Finale

WERNE / CASTROP-RAUXEL Der Castrop-Rauxeler Tennisspieler Ron Hinzmann (RV Rauxel) greift bei den Westfälischen Meisterschaften in Werne in der zweiten Hauptrunde zum ersten Mal zum Schläger. Sein Gegner ist am Samstag (15. Dezember) ab 13 Uhr der Qualifikant Kolja van Lück (TC Rödinghausen), der sich mit 6:2 und 6:4 gegen Marc Wittemund (RW Hagen) durchgesetzt hatte.

von Von Jens Lukas

, 14.12.2007

Ebenfalls am Samstag tritt Emil Hnat (TuS Ickern) aun und trifft im Viertelfinale der Herren 40 auf Carsten Wehmeier (VfL Kamen). Nach seiner verlorenen "Nachtschicht" am Donnerstag beim 2:6 und 1:6 gegen Dieter Quast (TC Handorf) musste Wolfgang Filius (RV Rauxel) bei den Herren 50 die Segel streichen. Ulrich Breilmann bestritt zu später Stunde am Freitag sein erstes Match gegen Dieteer Heitmann.

Clemens Sander (TuS Ickern) war am Donnerstag abend bei den Herren 60 hellwach. Durch ein 6:4 und 6:1 im Viertelfinale gegen Harald Gösling (TC GW Hagen-Haspe) zog er in die Runde der besten Vier ein. Hier ist der an Position zwei gesetzte Wilfried Heidbrink (Bielefelder TTC) der nächste Gegner.

Karin Gaudigs (RV Rauxel/TC Castrop 06) steht bei den Damen 40 nach dem 6:2 und 6:2 gegen Sandras Schöneweiß (RW Stiepel) bereits im Finale - wahrscheinlich gegen Natalja Harina-Beckmann (TC Herford). Gaudigs: "Gegen die werde ich aber wohl keine Chance haben."

Lesen Sie jetzt