Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: Stüer und Steinkuhl sahnen beim Mitternachtsturnier ab

WERNE Ganz im Zeichen des Karnevals hat das Mitternachtsturnier des TC BW Werne in der Sportalm gestanden. Und so bekamen die nachtaktiven Tennisspieler auch närrisch-royalen Besuch.

von Ruhr Nachrichten

, 29.01.2008

Prinz Dietmar und Prinzessin Sabine gaben sich mit dem Kinderprinzenpaar die Ehre, das Mitternachtsturnier mit "Werne Helau" zu eröffnen und dem Turnier einen guten Verlauf zu wünschen. Uschi Bettermann wurde für ihre Verdienste mit dem Karnevalsorden der diesjährigen Session ausgezeichnet. Nach der karnevalistischen Einlage durch das Prinzenpaar wurde schließlich Tennis gespielt.

32 Aktive aller Altersklassen und mit unterschiedlichen Spielstärken kämpften bis in die frühen Morgenstunden um Spiel, Satz und Sieg. Die Spielpausen nutzten die Spielerinnen und Spieler für anregende Gespräche und Diskussionen, so dass die Zeit niemandem lang wurde. Erst gegen Mitternacht endete die Hauptrunde, die Endspiele wurden bis weit in die frühen Sonntagsstunden ausgetragen.

Steinkuhl und Stüer wurden Gesamtsieger

Das Endspiel bestritten Theresa Steinkuhl mit Franz Stüer gegen Manuela Bauer und Thomas Oelze. Sieger in diesem Match wurde das gemischte Doppel Steinkuhl/Stüer, die somit Gesamtsieger des Turniers wurden. In der "Trostrunde" kämpften Avje Oustamtasidou und Karsten Wette gegen Cornelia Lehmann und Dieter Slezak. Auch hier wurde um jeden Ball gekämpft. Die Trostrunde gewannen Oustamtasidou und Wette.

Zum Abschluss des Turniers stieg die Stimmung auf den Höhepunkt, als der BW-Vorsitzende Jörg Bretschneider zusammen mit Uschi Bettermann attraktive Preise verloste. Die Glücksfee muss an diesem Abend an der Seite von Franz Stüer gestanden haben - er gewann den Hauptpreis.

Lesen Sie jetzt