Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tenniscracks setzen Duftmarken

DORSTEN Beim 35. Giersch-Wasmuth-Turnier des VfT SW Marl, das auch in diesem Jahr wieder außerordentlich stark besetzt war, konnten die heimischen Spitzenspieler zwar keinen Turniersieg erringen, aber dennoch respektable Duftmarken setzen.

16.01.2008
Tenniscracks setzen Duftmarken

Bastian Beck kam als Lucky Looser ins Hauptfeld.

Mit Kim Möllers (Dorstener TC) und Bastian Beck (TV Feldmark) erreichten gleich zwei Dorstener Spieler das Hauptfeld des mit 5000 Euro dotierten Turniers. Zwar rutschte Beck nach einem Quali-Sieg nur als Lucky-Looser ins Feld, zeigte aber sowohl gegen Boris Bakalov aus Koblenz als auch in der ersten Hauptrunde gegen Marco Mokrzycki aus Hannover erstklassige Leistungen.

In der zweiten Runde war für Beck gegen den späteren Turniersieger und Zweitliga-Spieler Jan Greve aus Hartenholm mit 5:7 und 2:6 Endstation.

Mit zwei klaren Vorrundensiegen zog Kim Möllers souverän ins Hauptfeld ein. Nach einem Sieg gegen Nico Erdmann aus Bochum war jedoch auch für Möllers das Turnier im Achtelfinale beendet. Mit 3:6 / 0:6 wies Christian Haupt aus Dresden den jungen Stadtlohner in seine Grenzen.

Andre Albert vom TV Feldmark musste bereits in der ersten Qualifikationsrunde die Koffer packen. 

Lesen Sie jetzt