Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Terrorgruppe IS reklamiert Messerattacke in Paris für sich

Paris.

Nach einer tödlichen Messer-Attacke in Paris gehen die Ermittler einem Terrorverdacht nach. Ein Angreifer tötete am Abend im Stadtzentrum einen Passanten und verletzte vier weitere Menschen, bevor die Polizei ihn erschoss. Die Terrormiliz IS reklamierte den Angriff für sich. Die auf Auswertung dschihadistischer Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group meldete, dass das IS-Sprachrohr Amak den Angreifer als „Soldaten des Islamischen Staates“ bezeichnet habe. Wegen der Vorgehensweise übernahmen Anti-Terror-Ermittler den Fall.

Anzeige
Anzeige