Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Terrorismus

Terrorismus

Das 2016 gegründete „Wegweiser“-Projekt des Innenministeriums versucht in über 60 Fällen, die Radikalisierung junger Dortmunder zu einem gewaltbereiten Islam zu stoppen. Die Mehrheit der Betroffenen stammt Von Peter Bandermann

Nach den Terroranschlägen vor zwei Jahren in Paris mit 130 Toten führte auch eine Spur nach Dortmund. Es geht um vier Handynummern und mysteriöse Telefonverbindungen. Von Gaby Kolle

Beim Verfahren gegen den mutmaßlichen Attentäter von Turku in Finnland könnte Dortmund wichtige Amtshilfe leisten – mit dem Reisepass des Mannes. Von Oliver Volmerich

Auswärtiges Amt: "erhöhte Vorsicht"

Was Dortmunder Reisebüros zu Türkei-Reisen sagen

Das Auswärtige Amt rät seit Donnerstagmittag auch Touristen zu "erhöhter Vorsicht" in der Türkei. Das könnte manchen abschrecken, der noch vorhat, Urlaub dort zu buchen. Doch was ist, wenn man schon seine Von Michael Schnitzler

Umfrage an Dortmunder Schulen

Klassenfahrten: Trotz des Terrors nach London

Ist das noch zu verantworten? Klassenfahrten nach London, Paris oder Brüssel trotz Terrorgefahr gerade in den Metropolen? Eine nicht repräsentative Umfrage dieser Redaktion an einigen Schulen zeigt einen

Schutz vor Terrorismus

Mauerbau am Zwischenlager

Das Brennelemente-Zwischenlager (BEZ) in Ahaus schottet sich weiter ab. Bis zum Jahr 2020 entsteht rund um die Lagerhalle eine zehn Meter hohe und insgesamt etwa 500 Meter lange Betonwand. "Das machen Von Christian Bödding

Ein ganz persönlicher Jahresrückblick

Geschichten aus der Region: Was 2016 passiert ist

2016 - ein schreckliches Jahr? Ein Jahr, in dem es Zerstörung und Terror gab, Streit, Krieg, Unglücke und viele Todesfälle? Und hier - bei uns in Werne: vor allem Unglücke, Einbrüche, Überfälle, Unfälle? Von Julian Hilgers

Nach dem Anschlag von Berlin am Montagabend soll am Mittwoch (21. Dezember) von 17 bis 18 Uhr eine Mahnwache auf dem Marktplatz vor der Sixtuskirche stattfinden. „Wir wollen unser Mitgefühl mit den Opfern Von Benjamin Glöckner

Bei einem Anti-Terror-Einsatz hat die Polizei am Donnerstagmorgen in Dortmund Wohnungen durchsucht. Die Generalbundesanwaltschaft führt die Ermittlungen. Festnahmen habe es keine gegeben. Der gesuchte Von Peter Bandermann, Tobias Grossekemper

Nach dem Terroranschlag in Berlin sind am Dienstag die Sicherheitsmaßnahmen in Dortmund erhöht worden. Polizeistreifen sind mit Maschinenpistolen auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Am Dienstagabend gab Von Peter Bandermann, Daniel Müller

14 Verdächtige in mehreren deutschen Städten: Ein vom Landeskriminalamt in Thüringen geführter Anti-Terroreinsatz führte am Dienstag auch nach Dortmund. Die Polizei durchsuchte die Wohnung einer 23-jährigen Frau. Von Peter Bandermann

Er ist einer der Stars in der dänischen Krimi-Szene und er kommt erneut nach Lünen. Am Dienstag wird Jussi Adler-Olsen in der Lippestadt zu Besuch sein. Wann es die Möglichkeit gibt, den Autoren zu treffen

Plötzlich mittendrin: Sebastian Krumkamp (28) aus Werne ist Praktikant im EU-Parlament. Und erlebte so die Auswirkungen des Terrors von Brüssel mit. Dabei hatte der Tag begonnen wie jeder andere Arbeitstag auch. Von Daniel Claeßen

Zum ersten Mal hat ein bekennender Rechtsradikaler vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags ausgesagt. Der Dortmunder Neonazi Robin S. gab als Zeuge Einblicke in die rechtsextreme Szene Dortmunds Von Tobias Grossekemper

Gedenkfeier am Westwall

"Dieser Volkstrauertag ist anders"

Das Wetter am Sonntag (15. November) spiegelte die Traurigkeit wider, die durch die katastrophalen Ereignisse von Freitagnacht in Paris ausgelöst wurde. Auch bei Dorstens Bürgern verursachten die Terroranschläge Von Lydia Klehn-Dressler

Tatort Mallinckrodtstraße: Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landes NRW hat am Dienstag den Ort besucht, an dem Mehmet Kubasik starb. Seine Mitglieder wollten "genauer hinschauen" und herausfinden: Hatte Von Tobias Grossekemper

Über neun Jahre nach dem Mord an dem türkischen Kioskbetreiber Mehmet Kubasik besucht der NSU-Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags heute den Tatort an der Mallinckrodtstraße. Die Von Peter Bandermann

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat in Dortmund den 25-jährigen mutmaßlichen Terroristen Fadi Rudolf S. festgenommen. Er soll für "Die Soldaten Syriens" und den "Islamischen Staat Irak und Großsyrien" Von Peter Bandermann

Mutmaßliche Selbstmord-Attentäter

Veränderung war bei IS-Kämpfer spürbar

Er war einer der besten Studierenden seines Jahrgangs, wurde als introvertiert und sympathisch beschrieben - doch dann war bei Kevin K. aus Castrop-Rauxel eine Veränderung spürbar. Wir haben mit Personen Von Dominik Möller

Zwillinge unter IS-Terror-Verdacht

Wer waren die mutmaßlichen Selbstmordattentäter?

Mark K. soll sich mit einem mit Sprengstoff beladenen Laster in einer Militärbasis in Bagdad in die Luft gesprengt haben. Und auch sein Bruder Kevin starb mutmaßlich als Selbstmord-Attentäter im Kampf Von Dominik Möller, Simon Bückle

Die Dortmunder Staatsanwaltschaft hat am Dienstagmittag bestätigt, was wir exklusiv berichtet haben: Die Zwillingsbrüder, die für den Islamischen Staat (IS) als Selbstmord-Attentäter im Irak gestorben Von Dominik Möller, Simon Bückle

Die Angst vor Terror geht um. In dem Zyklus "Shoot/Get Treasure/ Repeat" (Schieß/Punkte sammeln)/Wiederhole) aus 16 Kurzstücken entwickelte Mark Ravenhilll, viel gespielter Autor der neuen britischen