Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Terzioglu-Elf weiterhin defensiv

CASTROP-RAUXEL Mit breiter Brust geht der SV Yeni, der türkische Fußball-Club aus Castrop-Rauxel, in den dritten Bezirksliga-Spieltag.

24.08.2007

 In der Vorwoche gelang den Schützlingen von Trainer Zeki Terzioglu ein überraschender 2:1-Auswärtssieg beim Aufstiegs-Aspiranten TSK Herne. Nun gastiert am Sonntag, 26. August, Westfalia Huckarde am Fuchsweg, ein Team, das in bislang zwei Partien punktlos blieb und nur ein Tor erzielen konnte. Doch für Terzioglu zählt diese Statistik nicht allzu viel. "Wir dürfen nicht auf den Gegner schauen, sondern müssen in erster Linie das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben", so der Yeni-Trainer. Dies gelang seiner Mannschaft am vergangenen Sonntag ausgezeichnet.

"Schritt nach vorn"

 "Das Spiel bei Karadeniz war auf jeden Fall ein großer Schritt nach vorne für uns." An seinem von der Grundeinstellung defensiv ausgerichteten System will Terzioglu auch gegen Huckarde festhalten. "Die Spieler können selbst gut einschätzen, wann sie den Ball nach vorne treiben müssen." In personeller Hinsicht kann der Trainer dabei fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der erkrankte Adem Yildiz und Aziz Bouchkhachakh (Examen) stehen Terzioglu nicht zur Verfügung. Endgültig erledigt ist die Personalie Ali Demir. Der Spieler, den Yeni von TSK Herne verpflichten wollte, hat den Castrop-Rauxelern jetzt abgesagt und wechselt zu einem anderen Verein.

Lesen Sie jetzt