Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Traumschiff“-Kapitän Siegfried Rauch ist tot

München. 14 Jahre war er als Kapitän auf dem „Traumschiff“, in der ZDF-Serie der „Der Bergdoktor“ spielte er den väterlichen Freund: Nun ist Siegfried Rauch mit 85 Jahren tödlich verunglückt.

„Traumschiff“-Kapitän Siegfried Rauch ist tot

Von 1999 war Rauch für 14 Jahre das Gesicht des „Traumschiffs“. Foto: Tobias Hase

Der Schauspieler Siegfried Rauch („Das Traumschiff“) ist im Alter von 85 Jahren bei einem Treppensturz gestorben. Er sei am Sonntagabend in seinem Wohnort Untersöchering südlich von München tödlich verunglückt, teilte das Management mit.

„Er starb noch an der Unfallstelle.“ Um die genaue Todesursache herauszufinden, werde der Leichnam obduziert. Zuvor hatten auch das ZDF sowie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Radio Oberland den Tod Rauchs gemeldet.

Rauch war in der Rolle des „Traumschiff“-Kapitäns Jakob Paulsen bekanntgeworden. Der schauspielerische Durchbruch gelang ihm bereits Anfang der 1970er Jahre - mit dem Klassiker „Le Mans“. Von 1999 war Rauch dann für 14 Jahre das Gesicht des „Traumschiffs“. Bis ins hohe Alter stand er noch als Dr. Roman Melchinger in der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ vor der Kamera.

Erst 2015 erfüllte sich Rauch „einen Lebenstraum“ und veröffentlichte die CD „Moonlight & Lovesongs“. „Früher spielten Männer abends vorm Schlafzimmerfenster ihrer Angebeteten auf der Gitarre. Heute sind nur noch Italiener wahre Romantiker“, sagte er dazu in einem Interview. Mehr als 30 Jahre zuvor hatte er schonmal eine Platte herausgebracht.

Der vom Ammersee stammende Rauch blieb dem Wasser auch nach seinem Abschied vom „Traumschiff“ treu: Das Segeln wurde seine liebste Freizeitbeschäftigung, wie er in einem Interview erzählte. „Ich bin jetzt Kapitän auf meinem eigenen Segelboot.“ Auch bei den Dreharbeiten habe er von seiner Seetauglichkeit profitiert. „Je mehr es auf dem Wasser wackelt und schaukelt, umso wohler fühle ich mich“, erzählte er 2015.

Rauch war seit 1964 mit seiner Frau Karin verheiratet und hatte mit ihr zwei Söhne.

Anzeige
Anzeige