Trotz Nickligkeiten auch Fortschritte bei Sondierungen

,

Berlin

, 15.11.2017, 17:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

CDU, CSU, FDP und Grüne kommen bei ihren Sondierungen für ein Jamaika-Bündnis nur in kleinen Schritten voran. Gegenseitige Vorwürfe machen die Gespräche über knifflige Themen wie Migration, Energie, Verkehr, Klima, Agrar oder Finanzen nicht einfacher. So warf die CSU den Grünen erneut mangelnde Kompromissbereitschaft vor. Die Gespräche über das Thema Familiennachzug gerieten ins Stocken. Die CSU beharrte darauf, dass die Gefahr bestehe, dass bis zu 750 000 Angehörige von Flüchtlingen nach Deutschland nachziehen könnten. Sie widerspreche damit allen bekannten Studien, hieß es.

Schlagworte: