Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trump rückt von Forderung nach schärferem Waffenrecht ab

Washington.

US-Präsident Donald Trump ist in der Diskussion um eine Verschärfung der Waffengesetze in den USA zurückgerudert. Er rückte von der Forderung ab, das Mindestalter für bestimmte Waffenkäufe von 18 auf 21 Jahre zu erhöhen. Dies sei eine Entscheidung der Bundesstaaten, schrieb der Präsident auf Twitter. Er wolle Gerichtsverfahren und Urteile beobachten, bevor er etwas in dieser Hinsicht tue. Als Konsequenz aus dem Schulmassaker in Florida vor einem Monat hatte das Weiße Haus ein Programm zur Schulsicherheit vorgelegt, das keine Initiative zu dem Mindestalter vorsieht.

Anzeige
Anzeige