Trump startet Asienreise mit Betonung militärischer Stärke

,

Tokio

, 06.11.2017, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum Auftakt seiner Asienreise hat US-Präsident Donald Trump vor dem Hintergrund der Koreakrise ausdrücklich die Stärke des US-Militärs in der Region betont. Die USA könnten allen Bedrohungen in dieser Weltgegend entgegentreten, sagte Trump. Er nannte Nordkorea oder dessen Anführer Kim Jong-Un nicht beim Namen. Zu Beginn seiner insgesamt fast zweiwöchigen Asienreise ist der US-Präsident in Japan. Am Montag wird Trump auch mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe in Tokio über Nordkorea sprechen.

Schlagworte: