Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

U20 freut sich auf die NRW-Liga

DORSTEN Die Jugendmannschaft der Erler Türme hat es endlich geschafft und steht nach dem deutlichen Erfolg gegen Münster als Meister der Verbandsliga fest.

06.03.2008
U20 freut sich auf die NRW-Liga

<p>Die Meistermannschaft: (vorne v.l.) Christian Pliete, Chris Brömmel, (m.v.l.) Carolin Grömping, Maximilian Suer, Daniel Greifenberg, (h.v.l.) Betreuerin Britta Pliete Henning Pliete und Julian Suer. Foto: Privat</p>

Verbandsliga Münsterland Raesfeld/Erle - Münster II 5:1

Christian und Henning Pliete, Julian und Maximilian Suer, Chris Brömmel, Daniel Greifenberg sowie Carolin Grömping zeichneten für den Aufstieg in die NRW-Liga verantwortlich..

1. Bezirksklasse Borken:

Heiden VI - Raesf/Erle IV 3:5

Die Meisterschaft kann den Türmen nur noch theoretisch entrissen werden. Henning Pliete, Karl Wicker, Waldemar Konietzny und Pascal Vreden sorgten für ganze, Günter Aschenbrenner und Carolin Grömping für halbe Punkte.

Bezirksklasse Emscher-Lippe Oberh. VII - Hervest V 2,5:5,5

Der Zwei-Punkte-Vorsprung des Spitzenreiters Hervest auf die zweitplatzierten SF Gelsenkirchen III sollte in der letzten Runde über den Zielstrich gerettet werden können.

Deutschland-Cup

Beim miserabel organisierten Deutschland-Cup in Erkenschwick zeigten sich vier der sechs Dorstener Starter in guter Form. In der Klasse DWZ unter 1400 hätte Laurenz Hemig (SK Hervest) fast die Sprung nach Dresden geschafft.

Mit 4,5 Punkten aus sieben Partien wurde er Vierter. Auf ebenso viele Zähler kam Hans-Werner Schönstädt (SF Dorsten) in der "U 1600", was ihm ebenfalls den vierten Rang einbrachte.

Alexander Kudsin (U 1900/(5/7)) und Frank Scheele (U 2000(4,5/7)) hatten bis zur Schlussrunde Chancen auf den Titel. Christian Heckötter und Gerd Kathstede (U 2100 bzw. U 2399) zahlten Lehrgeld.

Bezirksmeisterschaft

Frank Wilger gewann die 13. Heidener Schach-Open, zugleich die Meisterschaft des Bezirks Borken. Er gab lediglich zwei Unentschieden ab und setzte sich mit sechs Zählern schließlich vor Jurij Vasiljev (Moers/5,5) und Hermann Wienen (Heiden/5) an die Spitze des Feldes.