UNHCR: Viele Tote bei Flüchtlingsunglück im Mittelmeer

,

Rom

, 06.11.2017, 17:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Migranten sind bei einem neuen Flüchtlingsunglück auf dem Mittelmeer ums Leben gekommen. Mindestens 30 Menschen seien auf dem Weg nach Italien gestorben, viele weitere würden vermisst, teilte das UN-Flüchtlingswerk UNHCR mit. Die EU-Mission Sophia berichtet von einem Hubschrauber, der ein sinkendes Schlauchboot entdeckt habe. Viele Menschen seien im Wasser getrieben, hieß es auf der Facebook-Seite von Eunavfor Med Operation Sophia. 23 Tote seien geborgen worden. Es ist noch nicht klar, ob es sich um dasselbe Unglück handelt.

Schlagworte: