Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

US-Gericht: Kaffeehausketten müssen vor Krebsgefahr warnen

,

Los Angeles

, 30.03.2018

Kaffeehausketten im US-Bundesstaat Kalifornien sollen einem Gericht in Los Angeles zufolge zukünftig auf ihren Kaffeeprodukten vor Krebsgefahr warnen. Die Unternehmen hätten versäumt zu beweisen, dass die im Kaffee enthaltenen Chemikalien kein bedeutendes Gesundheitsrisiko darstellten, sagte Richter Elihu Berle laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ in einem vorläufigen Urteil. Die Nichtregierungsorganisation CERT hatte 2010 gegen die Kaffeehausketten geklagt. Sie behauptet, der Kaffee enthalte den beim Röstvorgang entstehenden krebserregenden Stoff Acrylamid.

Schlagworte: