Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

USA schließen militärische Schritte nicht aus

Washington.

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff mit mehr als 150 Toten in Syrien haben die USA militärische Schritte gegen die syrische Regierung nicht ausgeschlossen. Die USA machen die Regierung von Syriens Präsident Baschar al-Assad dafür verantwortlich. Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja stellte die Echtheit des mutmaßlichen Angriffs in Frage. Russische Ermittler hätten keine Belege für einen solchen Angriff gefunden, sagte er in einer Sitzung des Weltsicherheitsrats. Seine US-Amtskollegin Nikki Haley warnte, dass der Einsatz von Chemiewaffen zur Normalität werden könnte.

Anzeige
Anzeige