Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Über 300 Millionen mehr für Kulturhaushalt geplant

Berlin.

Der Bund will dieses Jahr gut 300 Millionen Euro mehr für Kultur und Medien ausgeben als laut Regierungsentwurf im Vorjahr. Wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters mitteilte, wäre das eine Steigerung um 23 Prozent auf rund 1,67 Milliarden Euro. Das geht aus dem Haushaltsentwurf hervor, den das Kabinett beschloss. Der Zuwachs entspricht den Plänen aus dem Wahljahr 2017. Das Parlament muss den Etat noch beraten. Anfang Juli soll er verabschiedet werden. Grütters nannte die Etatsteigerung insgesamt einen eindrucksvollen Beleg für den Wert der Kultur.

Anzeige
Anzeige