Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Union und SPD legen bundesweit leicht zu

Hamburg (dpa) Kurz vor den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen am Sonntag befinden sich die beiden großen Parteien im Aufwind. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Forsa-Instituts legte die Union im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt zu und kommt nun auf 38 Prozent.

Union und SPD legen bundesweit leicht zu

Merkel und Beck

Kurz vor den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen am Sonntag befinden sich die beiden großen Parteien im Aufwind. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Forsa-Instituts legte die Union im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt zu und kommt nun auf 38 Prozent.

Die SPD verbesserte sich ebenfalls um einen Punkt und erreicht jetzt 28 Prozent. In Auftrag gegeben wurde die Umfrage von der Hamburger Illustrierten «stern» sowie dem Fernsehsender RTL.

Die kleineren Parteien verloren nach dieser Studie jeweils einen Punkt: Die Linke fiel auf 11 Prozent, die FDP auf 10 Prozent und die Grünen können derzeit mit 8 Prozent der Stimmen rechnen. Union und FDP liegen mit gemeinsam 48 Prozent knapp vor SPD, Grünen und Linkspartei, die zusammen auf 47 Prozent kommen. Befragt wurden rund 2500 Bundesbürger. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei 2,5 Prozentpunkten nach unten und oben.

THEMEN

Anzeige
Anzeige