Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unter 800 000 Arbeitslose in NRW

DÜSSELDORF Erstmals seit fünf Jahren ist die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen auf unter 800000 gesunken. Mit 796380 Menschen im Oktober lag sie um 1,8 Prozent (14920) niedriger als im September und um 15,9 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat.

Unter 800 000 Arbeitslose in NRW

Das teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Düsseldorf mit. Die Arbeitslosenquote sank seit September um 0,1 Punkte auf 8,9 Prozent - vor einem Jahr betrug sie noch 10,6 Prozent. Damit sieht die Regionaldirektion eine Trendwende erreicht.

Gründe für den Rückgang seien vor allem die stabile Konjunktur und die inzwischen greifenden Arbeitsmarktreformen. Weil die Unternehmen Bedarf nach qualifizierten Fachkräften haben, würden auch zunehmend ältere Arbeitnehmer eingestellt. „Erfahrung,       Motivation und die Belastbarkeit Älterer werden wieder geschätzt - wenn sie aktuell qualifiziert sind und flexibel und mobil auf die Nachfrage reagieren“, berichtete die Regionaldirektion. Bei den über 55-Jährigen sei die Arbeitslosigkeit im Oktober gegenüber dem Vorjahresmonat um fast ein Viertel auf 94870 Menschen gesunken. Auch bei Jugendlichen, Ausländern und Langzeitarbeitslosen gingen die Zahlen zurück.

Weiterer Rückgang

Für die nächsten Monate erwartet die Regionaldirektion aufgrund der günstigen Konjunkturprognose einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit. „Saisonbedingte Erhöhungen in den kommenden Wintermonaten unterbrechen den Abbau, aber nicht den positiven Trend“, hieß es. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung legte weiter zu. Nach Angaben der Regionaldirektion lag sie in NRW zuletzt (im August) mit rund 5,78 Millionen um 132700 über dem Vorjahreswert.

  

Anzeige
Anzeige