Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unterzahl schockt Davaren nicht

DAVENSBERG Start nach Maß für die Davaren: Trotz Unterzahl in der letzten halben Stunde - Volker Nenne hatte Rot wegen einer Tätlichkeit gesehen - reichte es zum verdienten 2:1-Sieg

19.08.2007

Bei der Reserve des Zweitligisten Paderborn. Bereits nach zwölf Minuten ging Davensberg durch ein Eigentor der Gastgeber in Führung. Diese hielt bis zur Pause. Obwohl mit einem Mann weniger auf dem Platz erhöhte Richter sogar auf 2:0 (78.). Der Anschlusstreffer des SCP in der Nachspielzeit kam zu spät. "Meine Mannschaft hat leidenschaftlich gekämpft, kaum Chancen zugelassen und hochverdient gewonnen", lautete das Fazit von Spielertrainer Heiko Ueding, der sich erst in der 85. Minute selbst eingewechselt hatte.