Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sportliche Variante

VW Passat CC wird eigenes Modell

Wolfsburg (dpa/tmn) Volkswagen will seine sportliche Passat-Variante CC zu einer eigenen Modellreihe entwickeln. Das berichtet die Zeitschrift «auto motor und sport».

Anzeige

Um den Wagen stärker vom Passat abzugrenzen, soll er künftig nur noch CC heißen, sagte VW-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg dem Magazin. Der CC soll eine Lücke zwischen Mittel- und Oberklasse im VW-Sortiment schließen. «Wir brauchen eine Aufstiegsmöglichkeit für unsere Kunden. Der Passat ist ein starkes Flottenfahrzeug, der CC zielt vielmehr auf Privatkunden», erklärt Hackenberg in dem Bericht.

Der neue CC, der als viertüriges Coupé auf der LA Auto Show in Los Angeles (Publikumstage 18. bis 27. November) stehen wird, kommt «auto motor und sport» zufolge im Januar in den Handel. Neu an Bord werden unter anderem eine serienmäßige Müdigkeitserkennung und eine Klimaanlage mit Feuchtigkeitssensor im Innenspiegel sein, die die Belüftung so steuert, dass die Scheiben nicht beschlagen. Bei den Motoren soll es kaum Veränderungen geben.

Webseite zur LA Auto Show

THEMEN

Anzeige
Anzeige