Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Vanessa Mai: Zu große Körperliche Belastung

München/Rostock. Die Sängerin und Tänzerin hat sich bei einer Probe zu einem Auftritt Ende vergangener Woche verletzt. Doch sie scheint mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.

Vanessa Mai: Zu große Körperliche Belastung

Vanessa Mai gibt auf der Bühne alles. Foto: Sebastian Kahnert

Der Probenunfall von Schlagersängerin Vanessa Mai (25) ist nach Ansicht ihrer Ärzte auf eine starke körperliche Belastung zurückzuführen. Das teilte ihr Management am Dienstag mit.

Die erste fachärztliche Diagnose spricht „von einem extremen Druck der Wirbel auf die Bandscheiben durch stetige, über Wochen und Monate gehende, außergewöhnliche Belastungen“, wie es in der Mitteilung hieß.

Mai ist für aufwendige Bühnenshows und spektakuläre Tanzeinlagen bekannt. Sie hatte sich am vergangenen Samstag bei einem Unfall mit einem Tänzer während einer Bühnenprobe in Rostock schwer am Rücken verletzt. „Ich bin nach der ersten Diagnose meiner Ärzte sehr glücklich, diesmal noch mit einem – wie man sagt - "blauen Auge" davon gekommen zu sein“, teilte sie am Dienstag mit.

Ein Sprecher hatte bekanntgegeben, die Sängerin sei in einer Klinik in Süddeutschland durchgecheckt worden und müsse eine Halskrause tragen. Wie es mit ihrer Tour weitergehe, werde in den kommenden Tagen entschieden, teilte das Management mit.

THEMEN

Anzeige
Anzeige