Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Vater tötet vermutlich Sohn und danach sich selbst

Ahaus. Ein 62-Jähriger soll nach ersten Erkenntnissen der Polizei zunächst seinen 31-jährigen Sohn und danach sich selbst getötet haben. Der 62-Jährige sei von Anwohnern am späten Sonntagvormittag in Ahaus im Münsterland auf einem Platz in Ahaus, an dem auch seine Wohnung lag, leblos aufgefunden worden, wie Polizei und Staatsanwalt am Montag mitteilten. „Nach ersten Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission hat der 62-jährige Vater vermutlich zunächst seinen Sohn getötet und sich anschließend selber vom Dach gestürzt“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt laut Mitteilung.

In der Wohnung fand die Polizei schließlich die Leiche des Sohnes. „Die Ermittler fanden in der Wohnung Aufzeichnungen, nach denen der Vater aus dem Leben scheiden wollte“, so Botzenhardt weiter. Der Oberstaatsanwalt sagte der dpa, dass es keine Anhaltspunkte dafür gebe, dass ein „unbekannter Dritter involviert“ sei.

Anzeige
Anzeige