Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vennemann ist Deutscher Meister

Schwimmen

DORSTEN Das alkoholfreie Erdinger Weißbier hatte sich Leopold Vennemann im Ziel redlich verdient. Mit seinen 85 Jahren war der Ehrenvorsitzende des SV Delphin Dorsten gerade Deutscher Meister seiner Altersklasse über 1500 m Freistil geworden. Und das in Rekordzeit!

29.04.2010
Vennemann ist Deutscher Meister

Dieter Birkemeyer (re.) gratuliert Leopold Vennemann zum Deutschen Meistertitel.

45:19,68 Minuten bedeuteten für den ältesten Teilnehmer der Masters-Titelkämpfe „Lange Strecke“ in Köln nicht nur Platz eins in seiner Altersklasse, sondern auch noch eine neue DSV-Bestzeit.

Grundlage für die tolle Leistung war natürlich das regelmäßige Training. Bis zu fünfmal wöchentlich schwimmt der rüstige Senior noch im Freizeitbad Atlantis. Ende 2009 reifte in Vennemann die Idee, bei den Deutschen Meisterschaften seiner Altersklasse zu starten. Er bat Dieter Birkemeyer, den Vorsitzenden des SV Delphin Dorsten, um Unterstützung und der ging mit Freude auf das Vorhaben ein. Am letzten April-Wochenende machte sich Leopold Vennemann dann mit seinem Sohn Matthias als Betreuer auf den Weg ins Landesleistungszentrum Müngersdorf. 93 Schwimmer hatten sich dort für den Wettkampf 10 über 1500 m Freistil angemeldet, doch keiner war in der AK85 so schnell wie Leopold Vennemann. Der Erfolg löste bei seinen Dorstener Vereinskameraden natürlich große Freude aus. Der neue Deutsche Meister dankte ihnen noch einmal für ihre Unterstützung: „ Dem SV Delphin Dorsten gebührt als Verein höchster Respekt für sein positives Engagement in allen sozialen Bereichen!“

Dass die Delphine diesen Stellenwert besitzen, dazu hat Leopold Vennemann selbst einen großen Teil beigetragen. Schon früh war er von seinem Vater bei den Wassersportfreunden Bocholt an den Schwimmsport herangeführt worden. Anfang der 70er Jahre war es ihm ein besonderes Anliegen, dem Schwimmsport auch in Dorsten auf die Beine zu helfen. Gesagt, getan: Von 1971 bis 1991 war er 1. Vorsitzender des SV Delphin Dorsten. Aus Zeitgründen übergab er sein Amt schließlich in gute Hände, nämlich an den Sportlichen Leiter Dieter Birkemeyer. Dem SV Delphin blieb Vennemann aber weiterhin treu und blieb bis heute regelmäßiger Trainingsgast in Dorstens Bädern. Mit Erfolg – wie der Titelgewinn von Köln zeigt.