Verein: Zahl der alkoholgeschädigten Kinder steigt leicht an

,

Bremen

, 03.09.2017, 06:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der alkoholgeschädigten Kinder steigt nach Angaben des Vereins FASD Deutschland leicht an. „Viele junge Frauen trinken, bevor sie entdecken, dass sie schwanger sind“, sagt die Vorsitzende Gisela Michalowski. Gesicherte Zahlen zu Babys mit fetalen Alkoholspektrum-Störungen gibt es nicht, da die Erkrankung im Vergleich zu anderen Behinderungen relativ unbekannt ist. Viele Betroffene erhalten erst spät oder überhaupt keine Diagnose. Nach Angaben des Vereins sind jährlich 10 000 Babys betroffen.