Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vergiftete Julia Skripal aus Klinik entlassen

,

Moskau

, 10.04.2018

Die gemeinsam mit ihrem Vater vergiftete Russin Julia Skripal ist aus dem Krankenhaus im britischen Salisbury entlassen worden. Das sei nicht das Ende ihrer Behandlung, aber es markiere einen bedeutenden Meilenstein, hieß es in der Klinik. Die 33-Jährige soll an einem sicheren Ort sein. Der Vater, der ehemalige russische Agent Sergej Skripal, erhole sich dagegen langsamer von dem Anschlag. Beide waren am 4. März bewusstlos auf einer Parkbank gefunden worden. Laut britischen Experten wurden sie mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet. Die Substanz wurde einst in der Sowjetunion hergestellt.