Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verregneter März sorgt für dickes Umsatzminus bei Baumärkten

Köln.

Vor allem der verregnete und kalte März hat bei den Bau- und Gartenmärkten zum Jahresauftakt für dickes Umsatzminus gesorgt. Nach den Ergebnissen einer vorläufigen Umfrage seien die Umsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat um 17 Prozent zurückgegangen, berichtete der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten, Peter Wüst. Mit einem Anteil von derzeit einem Viertel bis zu einem Drittel des Gesamtumsatzes werde das Geschäft mit dem Leben im Grünen für die Bau- und Gartenmärkte von Jahr zu Jahr wichtiger.

THEMEN

Anzeige
Anzeige