Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Versorger Gelsenwasser spürt Wettbewerb beim Gas

Gelsenkirchen. Der Versorger Gelsenwasser hat im vergangenen Jahr weniger verdient. Der Jahresüberschuss sank um knapp 17 Millionen Euro auf 92,4 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Grund für Rückgang seien vor allem der gestiegene Wettbewerbsdruck im Gasmarkt, ein höherer Personalaufwand aufgrund vieler neuer Aktivitäten und geringere positive Sondereffekte im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz stieg um fast 170 Millionen Euro auf gut 1,2 Milliarden Euro.

Gelsenwasser gehört zu den größten Wasserversorgern in Deutschland. Das Hauptversorgungsgebiet liegt im Ruhrgebiet. Das Unternehmen im Besitz der Städte Dortmund und Bochum hält aber auch Beteiligungen an Stadtwerken in anderen Teilen Nordrhein-Westfalens und darüber hinaus. Neben der Wasserversorgung verkauft Gelsenwasser auch Gas und Strom.

Anzeige
Anzeige