Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfB muss auf Routinier verzichten - Klassenerhalt ist für SGG zum Greifen nah

Kreisliga A

LÜNEN VfB-Trainer Andreas Roch muss nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Kemminghausen für den Rest der Saison auf seinen verletzten Routinier Michael Schlein verzichten. Der BV 05 verpasste hingegen am Wochenende einen Sprung nach oben in der Tabelle. Und für die SG Gahmen ist der Klassenerhalt zum Greifen nah. Die Situation bei den Lüner Kreisligisten Dortmund im Blick.

von Von Bernd Janning

, 20.04.2010

"Ich hätte gerne auf die drei Punkte verzichtet und dafür Michael Schlein gesund!" blickt in der Dortmunder Fußball-Kreisliga A beim VfB 08 Lünen Trainer Andreas Roch mit einem kleinen lachenden und mit einem größeren weinenden Auge auf das 2:0 gegen Kemminghausen zurück. Für Schlein ist die Saison mit Schaden am vorderen und hinteren Kreuzband beendet.

Roch: "Mein Kader wird immer dünner. Jetzt müssen, wie in jedem Jahr, die ran, die bisher eher hinten dran standen." Eventuell ist Elarbi Habib (Muskel-Probleme) Sonntag beim als Absteiger feststehenden ATC Brambauer wieder dabei. Und noch einmal Roch "Hätten wir die ganze Saison so gespielt wie gegen Kemminghausen, ständen wir jetzt ganz oben!"

BV 05 kann mit der Niederlage leben - BVB II vor Klassenerhalt Sich höher fest zu setzen verpasste der BV Lünen 05. Beim Spitzenreiter Husen führte er 1:0, hätte das 2:0 machen können. Ein Punkt war drin. So gab es ein 1:2. Trainer Thomas Voigt: "Wir haben uns aber trotzdem gut verkauft, obwohl fünf Mann vom Stamm fehlten. Wir können damit gut leben!" Sonntag kommt mit Ay Yildiz Derne der Tabellendritte in die Geist.

Mit dem 2:0-Sieg in Körne II ist für Aufsteiger SG Gahmen 24/74 um Trainer Karsten Franke der Klassenerhalt zum Greifen nahe. Da kommt Sonntag mit dem TuS Eving II der Drittletzte zur rechten Zeit.

Vor der Sicherung steht auch der BV Brambauer II. Trainer Wolfgang Sadlowski: "Wir haben Scharnhorst verdient 3:2 geschlagen, wieder einmal einen Rückstand aufgeholt. Wir zeigen Moral, Siegeswille, geben nicht auf, aber langsam läuft die Mannschaft auf dem Zahnfleisch!" Dominik Hanke bekam wieder einer Tritt ins Sprunggelenk. Er spielte erstmals Libero und gefiel. Angeschlagen sind Adrian Pawlovic und Oliver Szewczyk (Oberschenkel). Aber mit der Breite seines Kaders müsste Sadlowski auch das Spiel Sonntag in Körne II und die Nachholbegegnung Dienstag (27. April, 19 Uhr) zuhause gegen W. Wickede II meistern.

Mannschaft des FC 74 stellt sich von allein auf "Die Mannschaft stellt sich von allein auf. Wir wollen die Saison vernünftig beenden!" blickt beim FC Lünen 74 Vorsitzender Christian Skaletz, jetzt auch Trainer, auf die letzten Spiele. Skaletz: Danach ist für mich das Kapitel Fußball bei FC geschlossen!"

Bekanntlich zieht der FC zum Saisonende alle Teams zurück, da er keinen Platz mehr hat. Denn die Stadt sperrt die Anlage am Triftenteich. Die Abschiedstournee wird Sonntag bei der zweiten Mannschaft des SV Preußen fortgesetzt.