Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL-A-Junioren - Murawski: "Das war arrogant"

SCHWERTE Welch eine Enttäuschung! Mit einer 0:1-Niederlage beim Tabellenschlusslicht WSV Bochum verabschiedeten sich die A-Jugendfußballer des VfL Schwerte in die Winterpause. Was für ein Glück, dass die Verfolger sich die Punkte gegenseitig nahmen.

von Von Michael Dötsch

, 09.12.2007

Weil im Verfolgerduell zwischen Hüls und Witten keine Tore fielen, bleiben die VfLer zwar mit einem Vorsprung an der Spitze der Bezirksliga, doch das kann für Trainer Detlef Murawski nur ein schwacher Trost sein. Größer ist der Frust darüber, dass man eine gute Gelegenheit verstreichen ließ, sich weiter abzusetzen.

"Arrogant" und "pomadig" waren die Begriffe, die Murawski zu der Vorstellung seiner Schützlinge beim Tabellenletzten einfielen. Ganz anders der Gegner: Die Bochumer rackerten und liefen - Eigenschaften, die der Spitzenreiter über weite Strecken der Partie vermissen ließ. " Wir haben viel zu wenig investiert. Ich bin sehr enttäuscht", gestand Murawski und kündigte an: "Über dieses Spiel werden wir sicherlich noch reden müssen."

Trotz aller Mängel im Spiel hätten die blau-Weißen nach einer guten halben Stunde in Führung gehen müssen: Schepers hatte sich prima durchgesetzt, doch seinen Querpass konnte Radonjic in bester Schussposition nicht nutzen. Kurz nach der Halbzeit hatte auch Manz noch eine gute Schusschance, brachte aber nur einen harmlosen Roller zu Stande

Aus dem Gewühl

So blieb das Tor für die Schwerter vernagelt - während es auf der anderen Seite nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit "klingelte": VfL-Keeper Julian Waldburg konnte zunächst noch abwehren, doch gegen den Nachschuss aus dem Gewühl heraus hatte er keine Abwehrchance.

Eine halbe Stunde blieb den Schwertern dann noch, diesen Rückstand zu egalisieren, doch der unbedingte Wille, die niederlage noch abzuwenden sei nicht erkennbar gewesen, stellte Murawski. "In der zweiten Halbzeit haben wir kaum aufs Tor geschossen", so der Trainer - zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen.

 

WSV Bochum - VfL Schwerte 1:0 (0:0)Schwerte: Julian Waldburg, Welf-Alexander Wemmer, Jonas Waldburg, Philipp Krause, Hassan Dinler, Alexander Hueck (68. Mohammed chattibi), Chriatian Manz (79. Tim Richter), Kevin Krumme, Stephan Kleine, Pascal Schepers, Sasa Radonjic.Tor: 1:0 (62.).

Lesen Sie jetzt