Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL Brambauers Damen siegen souverän beim Spitzenreiter Hamm

Handball-Verbandsliga

LÜNEN Ein souveräner Sieg auswärts beim Tabellenführer der Handball-Verbandsliga - die Spielerinnen vom VfL Brambauer hatten am Samstagabend allen Anlass zur Freude. 34:26 hieß es am Ende aus ihrer Sicht. Nur ein einziges Mal lag die HSE Hamm vorne.

von Von Carina Püntmann

, 25.04.2010
VfL Brambauers Damen siegen souverän beim Spitzenreiter Hamm

Auch der Tabellenführer HSE Hamm konnte die Handball-Damen vom VfL Brambauer (in Weiß) nicht stoppen.

Der Spitzenreiter, der bereits vor der Partie zur Meisterschaft geehrt wurde, führte nur ein einziges Mal, beim Stand von 1:0. Brambauer spielte sich danach in einen Rausch und kam besonders über die erste und zweite Welle zu Torerfolgen. Dadurch setzte sich das Team auf 10:6 ab. Kurz vor Pause kassierte aber Abwehrspezialistin Sabrina Salzmann die direkte Rote Karte. "Das war ein fragwürdiges Foulspiel", erklärte Coach Uli Richter. Für Salzmann kam Angelina Pötter ins Spiel, die ihren Part im Innenblock genauso souverän löste.

Im Spielabschnitt zwei agierte Brambauer weiter stark. Durch eine gute Leistung in der Deckung und den schnellen Angriffen setzte sich die Mannschaft zwischenzeitlich sogar auf 30:23 ab. Nach 45 Minuten musste auch Martha Rykowski vom Feld. Die Linksaußen-Spielerin musste aufgrund ihrer Knieverletzung die Partie von der Bank aus betrachten. Für sie kam Laura Feuerpeil ins Spiel, die besonders in der Deckung im Zusammenspiel mit Pötter stark agierte.

Lareen Lanius/Ivannah de Omana - Maike Benden 9, Laura Feuerpeil, Svenja Kaiser 2, Lisa Karau 6, Nina Karau 6/3, Verena Leismann 1, Angelina Pötter, Martha Rykowski 1, Monika Rykowski 4, Sabrina Salzmann 1, Viviane Vogel 4/1 -

Uli Richter