Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

VfL-Korbjäger warten auf dritten Saisonsieg

Anzeige

Ahaus Die Basketballer des VfL Ahaus müssen sich weiter in Geduld üben: Nach dem Rückzug des Welacom-Baskets-Teams aus der Regionalliga und dem kompletten "Umbruch" kassierten die VfL-Korbjäger am Sonntag im Gastspiel bei BSV Wulfen III bereits ihre sechste Niederlage im achten Saisonspiel in der Bezirksliga 13 - 68:77 (29:33) hieß es am Ende.

"Im Spiel gegen die sehr erfahrene Wulfener Mannschaft fehlte es uns im Schlussviertel einfach an Kraft", berichtete VfL-Spielertrainer Boris Golubovic, der mit einer "Mini-Auswahl" von nur sechs weiteren Basketballern in Wulfen antreten konnte. Dennoch habe sich sein Team beim Tabellendritten achtbar aus der Affäre gezogen, urteilte Golubovic.

Zu Beginn des vierten Spielabschnitts hatte der VfL sogar eine "kleine Sensation" vor Augen, als Nils Beckert mit seinem dritten "Dreier" in Folge eine 50:48-Führung für den VfL herausgeworfen hatte. Doch die Hoffnungen auf einen dritten Saisonerfolg wurden schnell zunichte gemacht.

Aber: Der dritte Bezirksliga-Erfolg steht nun auf dem Plan von Boris Golubovic, wenn er mit seiner Mannschaft am nächsten Sonntag, 4. November, auf die punktgleiche DJK Adler Bottrop II trifft (16 Uhr; Sporthalle Anne Frank-Realschule). "Das wird ein vorentscheidendes Spiel für uns: Bei einer Niederlage könnte schon jetzt der Abstiegskampf beginnen", mutmaßt er. bml

BSV Wulfen III - VfL Ahaus 77:68

VfL Ahaus: Bistrikov (12 Punkte), Golubovic (15), Diakite (4), Witte (2), Beckert (9), Ziesmann (7), Defrites-Tors (21).

Anzeige
Anzeige