Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL Schwerte II feiert wichtigen 1:0-Sieg

Fußball-Kreisliga A

SCHWERTE Das war ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Nach dem 6:4-Erfolg vom vergangenen Sonntag gegen Sarajevo Bosna landete Fußball-Kreisligist VfL Schwerte II einen weiteren wichtiger Sieg: ein 1:0 gegen den Tabellennachbarn SV Körne.

von Von Heinz-F. Schütte

, 22.04.2010
VfL Schwerte II feiert wichtigen 1:0-Sieg

Es durfte allerdings bis zum Schlusspfiff gezittert werden. Die Blau-Weißen machten sich in der zweiten Halbzeit teilweise das Leben selbst schwer, die schwachen Gäste konnten daraus aber zum Glück kein Kapital schlagen. Neben den drei A-Jugendlichen König, Wemmer und Köster half auch "Kiki" Hebestreit bei der "Zweiten" aus und brachte seine Erfahrung mit ein. Hebestreit war es auch, der nach vier Minuten die erste VfL-Chance hatte, sein Schuss ging aber aus 16 Metern am Winkel vorbei. Nur vier Minuten darauf kam der junge Wemmer nach Fabio-Freistoß nicht richtig mit dem Kopf unter den Ball.

Nach einer knappen halben Stunde sorgte er dann aber, wie sich herausstellen sollte, für das "goldene Tor": Tobias Schäfer brachte den Ball nach einem Freistoß präzise vor das Tor, Wemmer köpfte ins lange Eck ein. In der Schlussviertelstunde des ersten Durchganges waren die Gastgeber in der Abwehr oft zu offen, hatten aber Glück. Auf der anderen Seite vergab König (44.) freistehend eine Riesenchance. Nach dem Wechsel musste man einige Male um den VfL zittern, doch auch Rosengarth und Fabio hatten noch Möglichkeiten.

Karsten Kurrat, Oliver König (78. Maximillian Köster), Tobias Schäfer (64. Sedat Akar), Sebastian Schrage, Alexander Götze, Paolo Fabio, Andre Stricker, Tim Murawski, Julian Amadé Wemmer (75. Thomas Wiechert), Sascha Rosengarth, Christian Hebestreit.

1:0 Wemmer (28.).