Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel Verkehr an der Schule

21.03.2018
Viel Verkehr an der Schule

Viele Kinder werden von ihren Eltern zur Schule oder zur Kita gebracht.thünte © Victoria Thünte

Vreden. Kleine Kinder können nicht alleine mit dem Fahrrad zum Kindergarten fahren. Sie müssen von den Eltern gebracht werden. Vor Kindergärten wird es deswegen morgens und mittags ganz schön eng. Für so viele Autos gibt es nämlich meist nicht genug Parkplätze. Am Berkelsee in Vreden wird gerade eine neue Kindertagesstätte gebaut. Sie liegt am Ende einer Sackgasse. Weiter vorne an der Straße ist die Felicitasschule. Deswegen gibt es in der Straße schon jetzt viel Verkehr. Viele der Förderschüler kommen nämlich nicht aus Vreden und werden morgens von Bussen und Taxen zur Schule gebracht. Herbert Schmitt wohnt an der Straße und beobachtet die Situation regelmäßig. Er befürchtet, dass es zu einem Verkehrschaos kommt, wenn der neue Kindergarten öffnet. Dann werden nämlich jeden Morgen circa 60 Kinder von ihren Eltern vorbeigebracht. Es gibt aber nur elf Parkplätze und die sind für die Mitarbeiter gedacht. Herbert Schmitt hat einen Bürgerantrag bei der Stadt Vreden eingereicht, in dem er fordert, dass die Stadt das Problem löst, bevor es entsteht – zum Beispiel durch mehr Parkplätze. Die Stadt sieht aber noch keinen Grund zu handeln und möchte abwarten, bis die Kita nach den Sommerferien eröffnet.

Lesen Sie jetzt