Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Vier ACA-Teams starten in Hengelo

Anzeige

Ahaus/Kreis In den benachbarten Niederlanden wird am kommenden Samstag und Sonntag in die nationale Rallyemeisterschaft entschieden. Am Samstag stehen ab 15.31 Uhr sechs Prüfungen im Bereich Hengelo und Rutbeek über insgesamt 40 Kilometer auf dem Programm. Am Sonntag sind dann acht Prüfungen über eine Gesamtlänge von 75 Kilometern zu absolvieren. Der Start erfolgt um 9.46 Uhr die Strecke führt durch die Bereiche Hengelo, Bentelo und Enter.

Die Organisatoren der Veranstaltung haben am Wochenende Grund zum feiern. Sie führen die 25. Auflage eines Rallyelaufs um die niederländische Meisterschaft in Hengelo durch. Das Teilnehmerfeld bei dieser Motorsportveranstaltung kann sich sehen lassen. Am Start sind elf "World Rally Cars" und daneben weitere 110 Starter.

Auch der Ahauser Motorsportclub ACA hat für die Hengelo-Rallye gemeldet. Auf die Strecke gegen vier Teams. Mit der Startnummer 36 gehen Engelbert Keen und Claudius de Beer auf einem Lancia Delta Integrale ins Rennen. Andre und Patrick Swigoniak fahren ihren Mitsubishi mit der Startnummer 45. Auf einem BMW 325i und der Nummer 62 treten Ulli Böing und Manfred Klemme an und der Ford Focus von Jens Flüeck und Frank Feimann ist mit der Nummer 69 im Teilnehmerfeld registriert. Für die Fahrer des ACA ist diese Rallye der Saisonanschluss und gleichzeitig eine Veranstaltung vor "heimischen" Publikum. Der Serviceplatz für die Rallye-Fahrzeuge liegt im Industriegebiet Twentekanal Hengelo Süd. Hier gibt es weitere Information für Zuschauer. Der Ahauser Motorsportclub ist nicht nur mit vier Teams in Hengelo aktiv, die ACA-Mitglieder fungieren erneut als Helfer in Hengelo, und sichern als Streckenposten den Fahrbetrieb in Bentelo. jok

Anzeige
Anzeige