Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Vier Stammkräfte kehren beim 1. FC Nürnberg zurück

Nürnberg (dpa) Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg kann im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht SC Freiburg wieder auf ein länger verletztes Stammquartett zurückgreifen.

Anzeige

Vier Stammkräfte kehren beim 1. FC Nürnberg zurück

Raphael Schäfer steht vor einer Rückkehr ins Nürnberger Tor. Foto: Daniel Karmann

Torwart Raphael Schäfer, Verteidiger Javier Pinola, Mittelfeldmann Markus Feulner und Offensivkraft Christian Eigler sind ins Training zurückgekehrt - und könnten am Samstag womöglich gleich in die Startelf rücken. «Ob die große Rotation kommt, lasse ich offen. Wir müssen in jedem einzelnen Fall abwägen, ob ein Einsatz von Anfang an die richtige Entscheidung ist», sagte Hecking.

Vor allem ein Comeback von Kapitän Schäfer gilt als wahrscheinlich. Der Stammkeeper könnte nach fast zweimonatiger Verletzungspause infolge einer Bein-OP wieder für Alexander Stephan zwischen den Pfosten stehen. Allerdings laufe beim 32-jährigen Routinier «noch nicht alles rund», betonte Hecking. «Die lange Pause kann auch er nicht so leicht wegstecken.»

Nach nur zwei Punkten aus den letzten fünf Bundesligapartien sind die Franken auf einen unbefriedigenden 14. Tabellenrang abgerutscht. Zuletzt setzte es in der Münchner Allianz Arena beim FC Bayern eine deftige 0:4-Klatsche. «Die Erwartungshaltung darf jetzt nicht zu groß sein», forderte Hecking. Auch mit den vier Rückkehrern werde «nicht automatisch alles rund laufen».

Anzeige
Anzeige