Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vierte Niederlage: Herbern reagiert kämpferisch

Fußball: Landesliga

Eigentlich gehört Fußball-Landesligist SV Herbern nicht zu den Teams, die auf die Spielweise der Gegner reagieren. Am Sonntag im Spiel gegen den SC Preußen Lengerich (1:2) sah sich Coach Holger Möllers jedoch genötigt, die offensive Spielweise des SV Herbern etwas umzustellen. Fast hätte die Taktik einen Punkt gebracht.

HERBERN

, 12.09.2016
Vierte Niederlage: Herbern reagiert kämpferisch

War an einigen gefährlichen Offensivaktionen der Herberner beteiligt: Dennis Kaminski (l.).

Holger Möllers stellte gegen Lengerich auf eine Fünferkette um und verzichtete auf einen klassischen Stürmer. Die Preußen zählt Möllers zu den offensivstärksten Teams der Landesliga 4. Deswegen griff der Trainer tief in die Taktikkiste, stellte im Defensivbereich eine flexible Fünferkette auf mit Tim Bröer, Philipp Dubicki und Nils Venneker im Zentrum sowie Thomas Eroglu und Dennis Hölscher auf den Außenverteidigerpositionen. "Wir wollten nie in Eins-gegen-eins-Situationen kommen. Das hat auch, bis auf die ersten zehn Minuten, gut geklappt", sagt Möllers.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden