Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viertelfinale gegen TuS Iserlohn - Pokal passt Geisecke nicht

Fußball-Kreispokal

SCHWERTE Der Titelverteidiger hat nicht so wirklich Lust. Wenn der Geisecker SV am Donnerstagabend zu Hause auf den TuS Iserlohn im Viertelfinale des Kreispokals trifft, werden die Kleeblätter mit einigen Spielern aus dem zweiten Glied antreten. Denn der Pokal passt Migas nicht wirklich in den Kram. Der VfL Schwerte II tritt fast zeitgleich an - im Kreisliga-Nachholspiel.

von Von Bastian Bergmann

, 07.04.2010

) „Diejenigen, die zuletzt etwas hinten anstehen mussten, kommen jetzt zum Zug“, erklärt Geiseckes Trainer Sven Migas. Es wird das dritte Pflichtspiel binnen acht Tagen – bei insgesamt acht Pflichtspielen allein im April eine immense zusätzliche Belastung, die man im Kampf gegen den Abstieg nicht wirklich gebrauchen kann. „Im Moment kommt mir das ungelegen. Wir müssen zusehen, dass wir unsere Kräfte einteilen. Deswegen hänge ich den Pokal nicht so hoch auf. Obwohl wir Titelverteidiger sind, liegt die Priorität aufgrund der Tabellenkonstellation ganz klar auf der Meisterschaft“, betont er.

Einige angeschlagene Spieler wie Kinscher, Apostel oder Woort werden definitiv geschont. Gegen einen Gegner aus Iserlohn, den Migas von der Kragenweite her mit dem TuS Heven vergleicht und der am Wochenende erst seine erste Niederlage der laufenden Saison kassierte. „Wir werden schon unser Bestes geben. Zur Not kommen wir eben weiter“, scherzt Migas.

Deutlich stärker unter Druck steht die zweite Mannschaft des VfL Schwerte. Um 19 Uhr beim VfR Sölde bestreiten die Blau-Weißen ein wichtiges Nachholspiel. Beim Tabellenfünften zählt für den Tabellenletzten vom Schützenhof nur ein Sieg.