Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viktor Axelsen und Carolina Marin gewinnen EM im Badminton

Huelva. Der Däne Viktor Axelsen und die Spanierin Carolina Marin haben in Huelva die Einzeltitel bei den Badminton-Europameisterschaften gewonnen.

Viktor Axelsen und Carolina Marin gewinnen EM im Badminton

Der Däne Viktor Axelsen ist Europameister im Badminton. Foto: Stringer/EPA

Der 24-jährige Axelsen holte sich nach dem WM-Sieg 2017 nun auch den EM-Titel. Im Finale besiegte er Titelverteidiger Rajiv Ouseph aus England mit 21:8, 21:7.

Für die 24-jährige Lokalmatadorin Marin war der vierte EM-Erfolg ein ganz besonderer: Die Olympiasiegerin und zweimalige Weltmeisterin besiegte in ihrem Geburtsort im Endspiel die Russin Jewgenia Kosezkaja mit 21:15, 21:7 und konnte sich vom Publikum feiern lassen. Marin ist mittlerweile die erfolgreichste europäische Badminton-Spielerin der Geschichte.

Der Deutsche Badminton Verband (DBV) musste sich bei dem Turnier mit einer Bronzemedaille im Mixed durch Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich begnügen. Das Duo schied im Halbfinale unglücklich nach Vergabe zweier Matchbälle gegen eine englische Paarung aus. Im Damendoppel gewannen die bulgarischen Schwestern Gabriela und Stefani Stojewa den EM-Titel durch einen 21:12, 21:10-Sieg über die Französinnen Emilie Lefel und Anne Tran.

Anzeige
Anzeige