Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball-Reserve weiter führungslos

WERNE Auf den ersten Blick scheinen die Landesliga-Damen des TV Werne mit einem Kader, der zwölf Spielerinnen umfasst, üppig bestückt und für die kommende Saison gut gerüstet zu sein. Doch der Schein trügt: Die Volleyballerinnen des TVW sind führungslos.

09.08.2007

Seit dem Weggang von Coach Marco Bendig hat sich die Vorstandsriege der Abteilung die Finger wund telefoniert, um einen Trainer für die Landesligamannschaft zu bekommen. "Es ist einfach keiner frei oder er ist zu teuer", beschreibt Cheftrainer Bernd Purzner das Dilemma. Vorerst leitet Purzner selbst oder der Vorsitzende Hubert Bußkamp das Training der Frauen. Beide versichern aber: "Die Suche nach einem geeigneten Übungsleiter geht natürlich weiter."

Doch nicht nur die Trainerfrage ist ungeklärt, auch die Zusammensetzung des Kader steht noch nicht fest. Außer Julia Alexewicz, die heiratsbedingt nach Nürnberg gezogen ist, hat das Team zwar keine Abgänge zu verzeichnen, dafür aber einige Wackelkandidaten in der Riege. Es ist der alljährlich wiederkehrende Knackpunkt mit den jungen Erwachsenen: Vier Abiturienten sind im Team, die bisher noch nicht wissen, wohin sie Ausbildung und Studium verschlägt. Purzner hofft deshalb auf Heimatnähe. "Ihren Pass haben alle beim TV Werne gelassen". Ihren ersten Probelauf absolviert die "Zweite" morgen ab 12 Uhr in Haltern. Beim 22. Stauseepokal will Purzner das Team wieder auf Wettkampfsituation trimmen.

Feinschliff fehlt noch

Das gleiche Prozedere durchläuft am Sonntag dann das Oberligateam. Auch der Vorzeigetruppe fehlt noch der Feinschliff - Kraft und Ausdauer wurden in den vergangenen zwei Wochen aufgebaut, für Taktik und Technik war noch keine Zeit.

Fünf der neun Teilnehmer sind Oberligisten. "Das ist gleich ein Härtetest und zeigt, wo wir stehen". Und da Purzner das Turnier nicht auf die leichte Schulter nimmt, hat er seinen Mädels eine "Sonderschicht" verordnet. Neben den drei üblichen Einheiten müssen seine Spielerinnen am Samstagmorgen ein Extratraining absolvieren.

 Der Kader des TV Werne 2: Anna Jäger, Juliane Glitz, Elisabeth Dellwig, Svenja Schumacher, Diana Krotzek, Teresa Rottmann, Juliane Nentwig, Verena Uebert, Hella Niemietz, Annika Böhle, Stefanie Berger, Nathalie Genz.

Lesen Sie jetzt