Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: VCS-Mädels mit überraschendem Erfolg

SCHWERTE Maren Lamschik war hochzufrieden. Dass ihre Schützlinge des VC Schwerte 02 bei den Westdeutschen Volleyballmeisterschaften der D-Jugend so stark abschneiden würden, damit war vor den Titelkämpfen in Geldern nicht zu rechnen.

von Von MIchael Dötsch

, 04.03.2008
Volleyball: VCS-Mädels mit überraschendem Erfolg

Stolz auf ihre Mädels: Maren Lamschik.

Die VCS-Mädels gewannen überraschend die Bronzemedaille. Die Schwerterinnen starteten mit einem ungefährdeten Zweisatz-Sieg gegen Paderborn ins Turnier.

Anschließend mussten sie gegen Ausrichter Geldern zwar einen Satz abgeben, doch unter dem Strich behielt das Lamschik-Team auch in dieser Partie mit 2:1-Sätzen die Oberhand. Damit war der Gruppensieg perfekt und das Minimalziel Zwischenrunde erreicht.

Es folgte das Viertelfinale gegen Essen-Borbeck, in dem die jungen Schwerterinnen über sich hinaus wuchsen. "Sie haben eine ganz tolle Moral bewiesen und um jeden Ball gekämpft", war Maren Lamschik begeistert. Dabei sah es in diesem Spiel aus Schwerter Sicht zunächst gar nicht gut aus, denn nach glatt verlorenem ersten Satz lag Schwerte auch im zweiten Durchgang schon mit 13:15 in Rückstand.

Hellwach zum Erfolg

Doch mit großem Team- und Kampfgeist drehte der VCS-Nachwuchs den Satz noch und entschied ihn mit 25:18 für sich. Nun war die Mannschaft nicht mehr zu stoppen und stand nach dem 15:6-Gewinn des entscheidenden dritten Satzes im Halbfinale.

Hier konnte man gegen den TV Hörde allerdings nicht ganz an die Leistung des Viertelfinals anknüpfen und musste sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Diese Niederlage hinterließ jedoch keine nachhaltigen Spuren, denn im "kleinen" Finale um Platz drei gewann der VCS gegen Haltern den ersten Satz glatt.

Nach einem unglücklichen 22:25-Satzverlust zeigten sich die Schwerter Mädchen im Entscheidungssatz hellwach und sicherten sich letztlich ungefährdet die Bronzemedaille - ein schöner Erfolg. 

VC Schwerte 02: Mara Hoja, Jana Heidemann, Kira Schäfer, Paulina Siebel, Julia Wilkes, Viktoria Klein, Josephin Koch, Alina Westerhoff, Leonie Werski, Jule Fischer.

Lesen Sie jetzt