Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorsichtiger Optimismus bei der TTVg

SCHWERTE Mit vorsichtigem Optimismus empfängt die erste Mannschaft der TTVg Schwerte am Samstag um 18.30 Uhr die zweite Mannschaft der DJK Germania Holthausen in der Sporthalle am Stadtpark.Als Ziel haben sich die Schwerter gesetzt, zumindest einen Punkt zu holen.

von Von Dennis Streck

, 25.10.2007
Vorsichtiger Optimismus bei der TTVg

Jörg Boden.

Das dürfte aber nicht leicht werden gegen den Tabellenvierten, der zuletzt mit einen 9:5-Erfolg gegen Holzwickede überzeugte.

Holthausen verfügt über eines der stärksten oberen Paarkreuze der Liga. Spitzenspieler Nikolai Solakov ist regelmäßig auch in der zweiten Bundesliga aktiv, und an Brett zwei wartet mit dem Supertalent Robin Malessa der deutsche Jugendmeister.

Gute Tagesform Voraussetzung

Leichte Vorteile dürfte die TTVg dagegen am unteren Paarkreuz haben. Mit einer guten Tagesform scheinen die Schwerter also durchaus realistische Aussichten auf einen Punktgewinn zu haben. "Grundsätzlich sind wir sicherlich nicht chancenlos", formuliert Mannschaftsführer Thomas Reckers eher zurückhaltend.

Lokalduell in der Bezirksklasse

Zum Lokalduell treffen sich am Samstag um 17.30 Uhr die Zweitvertretung TTVg Schwerte TC Lichtendorf der und der in der Halle am Stadtpark. Besonders die TTVg-Reserve braucht nach vier Niederlagen in Folge dringend die Punkte, sonst wird es im Kampf um den Klassenerhalt immer enger.

"Wir spekulieren darauf, dass die Lichtendorfer erneut mit Ersatz spielen, was wir vielleicht ausnutzen können", war die Hoffnung von TTVg-Mannschaftsführer Jens Steinmann.

Lichtendorfer wohl komplett

Doch den Gefallen tun ihm die Lichtendorfer wohl nicht. Nach gestrigem Stand der Dinge können die Lichtendorfer zum zweiten Mal in dieser Saison komplett antreten.

Nach dem Dämpfer des verlorenen Spitzenspiels gegen Holzwickede 3 will der TuS Holzen Sommerberg gegen Borussia Dortmund 4 am Samstag ab 18.30 Uhr auf die Erfolgsspur zurückkehren. Wenn die Holzener ihre Meisterschaftsambitionen wahren wollen, ist ein Sieg beim Tabellenneunten Pflicht.

Lesen Sie jetzt