Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Vorwürfe der sexuellen Belästigung: WDR kündigt Mitarbeiter

Köln.

Der WDR hat einem Mitarbeiter wegen Vorwürfen der sexuellen Belästigung fristlos gekündigt. Nach Informationen des Magazins „Stern“ und des Recherchebüros „Correctiv“ handelt es sich dabei um einen Fernsehkorrespondenten, dem zahlreiche Belästigungsfälle vorgeworfen werden. Der WDR selbst teilte dazu mit, er habe in den letzten Wochen neue Hinweise mehrerer Betroffener erhalten. Auch nach Anhörung des Mitarbeiters habe der WDR die Vorwürfe als glaubhaft und so gravierend eingestuft, dass er nun Konsequenzen gezogen habe.

Anzeige
Anzeige