Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Flamingofrühling bietet Naturerlebnisse und Aktionen für die ganze Familie

Biologische Station

VREDEN Flamingofrühling in Zwillbrock: Tausende Besucher aus Vreden und Umgebung sowie aus den Niederlanden genossen am Sonntag bei sommerlichen Temperaturen attraktive Angebote für die ganze Familie an der Biologischen Station.

von Von Anne Rolvering

, 26.04.2010
Flamingofrühling bietet Naturerlebnisse und Aktionen für die ganze Familie

Der Flamingofrühling erwies sich als Besuchermagnet.

Eine Kutsche stand direkt am Eingang des Geländes bereit. Über schöne Wirtschaftswege ging es mit Pferd und Wagen direkt zum Venn, wo neben vielen Wasservögeln rund 30 Flamingos einen farbenprächtigen Anblick boten. Vom Kutschbock aus informierten fachkundige Referenten die Besucher über die Vielfalt der Vogelwelt und die Besonderheiten von Natur und Landschaft an der deutsch-niederländischen Grenze. Nach dem Sonntagsspaziergang durchs Venn gab es rund um die Biologische Station viele Gelegenheiten zum Verweilen. „Die Kinder waren begeistert von der Kutschfahrt, jetzt haben sie sich gerade in der Hüpfburg ausgetobt und möchten nun am Teich mit dem Käscher angeln“, erzählte Familie Upgang aus Vreden und genoss ihren Kaffee und Kuchen auf der Wiese hinter der Station. Den leckeren Kuchen hatten die Zwillbrocker Landfrauen gebacken.Forscherdrang Die kleinen Besucher konnten sich als große Forscher betätigen: Der Teich an der Biologischen Station hat viele Bewohner, von denen sie einige mit ihren Käschern aus dem Wasserfischen und sich nachher mit der Lupe genauer ansehen konnten. Die Moorschnucken und vor allem ihr Nachwuchs war ein weiterer Anziehungspunkt für die Gäste. Besonders interessant fanden die zahlreichen Besucher die Gartentauschbörse, bei der Pflanzen aller Art von der seltenen Lilie bis zur fleischfressenden Wasserpflanze den Besitzer wechselte. Nebenbei wurde die Börse genutzt um Gartentipps auszutauschen. Auch Gartendekoration war zu bewundern, eine Korbflechterin fand bei ihrer Arbeit viele interessierte Zuschauer.rol