Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freundeskreis gründet niederländische Stiftung

Barockkirche

VREDEN Der Freundeskreis Barockkirche beteiligt sich am "Orgel-Plus-Projekt". Ziel dieses Projektes ist die Reinigung, Restaurierung und Renovierung der Orgel in der Barockkirche.

von Von Anne Rolvering

, 12.04.2010
Freundeskreis gründet niederländische Stiftung

Der Vorstand des Freundeskreises Barockkirche Zwillbrock.

Der Freundeskreis Barockkirche hat viel vor – das wurde auf der Generalversammlung, zu der der Vorsitzende Frederik J.A. Oostrik im Saal des Hotels Kloppendiek rund 80 Teilnehmer begrüßte, deutlich. Das Projekt „Erfahrbar machen von Kloster und Kirche“ werde durch die derzeitigen Umstände eingeholt und aufgrund der derzeitigen allgemeinen schwierigen finanziellen Situation zunächst zurückgestellt, betonte der Vorsitzende. Aber „Rund um die Kirche ist jetzt genug zu tun. Deshalb haben wir heute auch alle Zwillbrocker eingeladen“, erklärte Oostrik.

Das „Orgel-Plus-Projekt“, also die Finanzierung von Reinigung, Restaurierung und Renovierung der Orgel, unterstütze der Freundeskreis zurzeit mit verschiedenen Aktionen. An den Kosten von rund 50 000 bis 60 000 Euro beteiligten sich auch die Pfarrgemeinde St. Georg und das Bistum. Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch teilte in seinem Grußwort mit, dass der Parkplatz hinter dem Prozessionsweg noch vor den Sommerferien fertig gestellt werde. Anschließend verwies Schatzmeister Andreas Dawo auf die erfreuliche finanzielle Lage des Vereins, zu dem 309 Mitglieder gehören, unter ihnen ein Viertel Niederländer. Dawo schied nach vierjähriger Tätigkeit aus seinem Amt aus. Neuer Schatzmeister ist nun Markus Thesing.

„Zurzeit gründen wir eine niederländische Nebenstiftung mit dem Namen – Grenzen verbinden“, informierte Oostrik. Zum Vorstand dieser Stiftung gehören die Mitglieder des Vorstandes des Freundeskreises, sowie Hermann Pennekamp.