Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hermann Giebing fordert das "Millionenglück"

21.12.2007

Vreden Die Chance auf einen Fünf-Millionen-Hauptgewinn kann Hermann Giebing aus Ammeloe ergreifen: Er ist einer der 30 glücklichen Kandidaten, die bei der 5-Millionen-SKL-Show mit Günther Jauch (Ausstrahlung am 29. Dezember ab 20.15 Uhr bei RTL), wie der Veranstalter mitteilt.

Dabei sein alles

"Dabei sein ist alles", kommentiert der 57-Jährige im Hinblick auf die Show. Schon die Reise nach München sei ein Erlebnis. Aber es sei sicherlich auch nicht schlecht, auf dem Stuhl zu sitzen und um fünf Millionen Euro zu spielen, so Giebing vor der Reise, auf der ihn sein 23-jähriger Sohn Markus begleitete. Was, wenn er dann auf dem Stuhl sitzt? Da weiß Hermann Giebing ganz sicher, dass er bis zu einem gewissen Betrag schon pokern wird: "Ich liebe ein bisschen das Risiko, aber es gibt ja immer eine Grenze. Bei 50 000 Euro würde ich im Zweifel aufhören." Seinen Hauptgewinn habe er sowieso schon mit seiner Frau Angelika und seinen zwei Söhnen gemacht, erzählt er im Vorfeld der Sendung: "Die Familie ist das A und O. Ohne sie bringt auch das ganze Geld nichts." Deshalb ist es für Hermann Giebing selbstverständlich, dass er im Falle des Millionengewinnes teilen würde. Nicht nur mit seiner Familie, sondern auch mit Menschen, die es nötiger haben. So würde er einem jungen Mann aus Portugal, der in sehr armen Verhältnissen lebt, unter die Arme greifen. Seit einem Aufenthalt in Lissabon hilft er ihm immer, wenn er dort ist. So folgt der Westfale stets dem Motto: wer hilft, dem wird geholfen.

Promis im Team

Der 57-jährige gelernte Maler und Lackierer, der heute eine leitende Funktion in einer Firma für Innenausbau-Konzepte hat, kann auf ein prominentes Team als Glücksbringer zählen: Es wird das bewährte Rateteam um Prof. Hellmuth Karasek und Marcel Reif eingesetzt. Gemeinsam mit Barbara Schöneberger, Anke Engelke und Uwe Ochsenknecht müssen sie für die Kandidaten im Studio Fragen des Moderators Günther Jauch aus Bereichen wie Wissenschaft, Musik, Sport oder Literatur beantworten.

Lesen Sie jetzt