Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hinterlassenschaft entfernen

13.08.2007

Vreden Die Beschwerden über Hundehalter, die ihre Vierbeiner ohne Vorbehalte auf Straßen, Wegen und in Pflanzbeete "ihr Geschäft machen lassen", ohne diese zu entfernen, häufen sich beim Ordnungsamt der Stadt Vreden.

Vor allem in der Innenstadt, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Vreden, falle dieses Benehmen verstärkt auf. "Rücksichtslos, flegelhaft und unverschämt" seien die Bezeichnungen der Anrufer für die "Herrchen, beziehungsweise Frauchen". "Solch Verhalten trägt nicht gerade zum friedlichen Miteinander von Hundehaltern und Nichthundehaltern bei; im Gegenteil, die Aversion gegen Hunde steigt, obwohl die Tiere selbst nur ihrem natürlich Bedürfnis nachgehen", mahnt die Stadt. Es sei der Halter, der einen Fehler begehe, wenn er die Hinterlassenschaft aus öffentlichem Straßenraum nicht entferne. Das Argument der Hundehalter, man zahle schließlich Hundesteuer, treffe die Sache sicherlich nicht. Die Hundesteuer ziele darauf ab, die Zahl der Hundehaltungen zu steuern als eine Art Lenkungssteuer. Je mehr Hunde gehalten werden, desto mehr kostet die Haltung.

Nach den Regeln der ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Vreden habe derjenige, der auf Verkehrsflächen oder in Anlagen Tiere, insbesondere Hunde, mit sich führe, die durch die Tiere verursachten Verunreinigungen unverzüglich und schadlos zu beseitigen. Ordnungswidrig handele derjenige, der vorsätzlich oder fahrlässig die Bestimmungen hinsichtlich der Haltung von Tieren verletze. Dieses könne und werde mit einer Geldbuße geahndet.

Soweit müsse es jedoch nicht kommen, wird betont. Konflikte dieser Art seien einfach aus dem Weg zu räumen, indem der Hundhalter Hundekotbeutel mit sich führt und im Falle eines Falles die Hinterlassenschaft des Hundes entfernt. Die Fachabteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Vreden empfiehlt die kostenlosen Hundekotbeutel, die im Bürgerbüro täglich von 8 bis 18 Uhr zu erhalten sind.

Lesen Sie jetzt