Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kochtopf auf dem Herd vergessen

14.12.2007

Vreden Ein unbeaufsichtigter Kochtopf auf dem Herd verursachte am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr einen Küchenbrand in einem Einfamilienhaus auf der Straße Hooge Feld. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Wie die Freiwillige Feuerwehr mitteilt, hielt sich zur Brandzeit ein Bewohner in dem Haus auf. Sehr schnell breiteten sich die Flammen und schwarzer, beißender Rauch aus. Als der Bewohner dann das Feuer bemerkte, blieb ihm nur noch die Flucht ins Freie und der Notruf über die "112" an die Feuerwehr.

Der Löschzug Vreden-Stadt der Freiwilligen Feuerwehr unter Leitung von Löschzugführer Andreas Becking wurde um 21.37 Uhr alarmiert. Becking schickte einen Zwei-Personen-Trupp mit Atemschutzgeräten ins Gebäude, um den Brandherd mit der Wärmebildkamera zu suchen. Da sehr früh sichergestellt war, das sich keine Personen mehr im Haus aufhielten, konnte gleich das Feuer mit einem Strahlrohr gelöscht werden.

Danach begann die Feuerwehr mit der Entlüftung des Brandrauchs und Suche nach Glutnestern. Erst dann zeigte sich der enorme Schaden durch den Brandrauch, der sich fast im ganzen Haus ausgebreitet und das Mobiliar und Decken eingeschwärzt hatte. Bis 23 Uhr waren die Vredener Feuerwehrleute vor Ort. ewa/pd

Lesen Sie jetzt