Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kooperation besiegelt

Vreden Autorenlesungen sind seit Jahren Tradition ebenso wie Führungen von Schulklassen durch die Öffentliche Bücherei am Kirchplatz. Jetzt aber ist die Zusammenarbeit zwischen Georgianum und Bücherei in eine feste Form gegossen - als Bildungspartnerschaft.

09.01.2008

Kooperation besiegelt

<p>Lesungen, wie hier mit Jugendbuchautor Thomas Jeier, gehören nun fest zum Schulprogramm. Archiv/Winter-Weckenbrock</p>

Per Unterschrift unter die Kooperationsvereinbarung besiegelten am Dienstag Schulleiter Bernd Telgmann, Büchereileiter Michael Schürmann und Elke Vagt vom Lehrerkollegium des Gymnasiums die offizielle Partnerschaft in Sachen Lesen. Gleichwohl gehen die Inhalte der Zusammenarbeit weit über "Bücher lesen" hinaus: "Vermittlung von Methoden zur Informationsbeschaffung und -bewertung für die Erstellung einer Facharbeit" für die Zehntklässler ist zum Beispiel ein Baustein, der die Bücherei mit ihrer breiten Palette an Medien vom Fachbuch über DVDs und Internetplatz bis hin zum Angebot des Schülercenters und der Fernleihe in den Blickpunkt rückt. Schriftlich fixiert ist nun auch nicht nur in der Kooperation, sondern auch im Schulprogramm, dass die sechsten Klassen eine Führung durch die Bücherei absolvieren, dass jeweils die Siebtklässler einen Autoren "live erleben" und dass der "Sommerleseclub" über die Ferien angeboten wird. Elke Vagt vom Lehrerkollegium ist dabei die feste Ansprechpartnerin für die Kooperation mit der Bücherei.

Den Sommerleseclub sah Bernd Telgmann als ein gelungenes Beispiel einer Kooperation an: "Die Schule kann die Schüler motivieren teilzunehmen und sich in der Freizeit sinnvoll zu beschäftigen, muss aber die Organisation nicht leisten." Beide Seiten profitieren, dies betont auch Michael Schürmann. Bibliotheken sprächen systematisch die Zielgruppe junge Nutzer an - "und damit auch die Kunden von morgen", fasst der Büchereileiter zusammen. Die Schulen verzeichneten einen Vorteil in den Arbeitshilfen im Internet und von den Fortbildungsangeboten der Initiative - wie im übrigen auch das Büchereikollegium, das mit Veranstaltungen der Initiative oder der Internetseite eine neue Plattform für den Austausch mit weiteren Bibliotheken sowie Schulen hat. Ganz praktisch kann die Öffentliche Bücherei ihren Bildungspartnern - schon seit Beginn des Jahres 2007 gehört die St. Georg-Hauptschule dazu - Medienboxen für Unterrichtseinheiten anbieten, Fortbildungen für das Lehrerkollegium organisieren und durchführen oder auch im Rahmen von Projektwochen geeignete Medien präsentieren. Mehr Transparenz und Verbindlichkeit bringe die Kooperationsvereinbarung mit sich, bilanzierte Schürmann. ewa

Kooperation besiegelt

<p>Büchereileiter Michael Schürmann, Elke Vagt vom Lehrerkollegium des Gymnasiums Georgianum sowie Schulleiter Bernd Telgmann (v. l.) machten mit ihren Unterschriften die Bildungspartnerschaft offiziell. Winter-Weckenbrock</p>

Lesen Sie jetzt