Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kunst in freier Natur genießen

Gaststätte Schwering

VREDEN Petra Schwering hatte zehn Künstler aus Vreden, Zwillbrock und dem niederländischen Grenzgebiet in den "Kunst Ort Doemern" eingeladen, ihre Kunst in freier Natur oder in den zugehörigen landwirtschaftlichen Gebäuden öffentlich zu präsentieren.

von Von Elvira Meisel-Kemper

, 28.04.2010
Kunst in freier Natur genießen

Am "KunstOrt Doemern" gab es Gelegenheit zu Kunstgenuss und Muße.

Gerüche von Künstlerfarbe und kulinarischen Genüssen und tierischen Bewohnern des Umfelds mischten sich am mit der Geräuschkulisse aus Kinderlachen, den Stimmen der Erwachsenen und den vielen Vier- und Zweibeinern, die auf dem Hof der Gaststätte Schwering in Doemern zum Alltag gehören.

Wer den Innenhof der Gaststätte betrat, wurde gleich durch die großformatigen Fotos von Hubert Stroetmann angezogen, aufgenommen im Kreislehrgarten in Steinfurt. Kontrastprogramm Ganz andere Fotos von Henrik Lösing und von Achim Volmer rahmten nicht nur Stroetmanns Bilder ein, sondern auch die Kaninchen-Ställe, die an der Außenseite der Scheune angebracht waren. Das angewitterte Holz des Gebäudes war das absolute Kontrastprogramm zu den Fotos.

Gleich gegenüber stellte der älteste ausstellende Künstler Edgar Jetter seine Aquarelle von den vielen Reisen in fast alle europäischen Länder aus sechs Jahrzehnten vor. Eine besondere Entdeckung sind die Gemälde des 31-jährigen Christian Becking. Er stammt aus Zwillbrock und lebt heute in Berlin.Leuchtende Akzente

"Teile vom Schrottplatz sind Vorlage für meine Gemälde. Ich gebe den Schrottteilen durch meine Malerei eine neue Identität", erklärte Jenny Geukes aus dem niederländischen Borculo ihre stark abstrahierten Bilder. Neben den abstrakten Gemälden von Norbert Wessels und den geschmiedeten, dunklen Metallfiguren von Boris Kondring setzte sie leuchtende Akzente. Stumm brüllen die realistisch gemalten Löwen von Bekim Resing dazwischenIch male seit meinem 14. Lebensjahr. Für mich ist das Malen die Möglichkeit der Entgrenzung", umschreibt er den bildgewordenen Ausbruch aus sozialer und ländlicher Enge