Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leseschwache Schüler gezielt fördern

25.10.2007

Vreden Auf Einladung der Öffentlichen Bücherei Vreden fand im Rahmen der Bildungspartnerschaft "Bibliothek und Schule" in Kooperation mit der Medienberatung NRW und der St. Georg-Schule eine Lehrerfortbildung zum Thema "Förderung von leseschwachen und leseungewohnten Schülern in der Sekundarstufe I" statt. Michael Schürmann, Leiter der Öffentlichen Bücherei Vreden konnte neben der Referentin Wiebke Dannecker von der Leibniz-Universität Hannover, Deutsches Seminar, Abteilung Literaturwissenschaft, rund 20 Lehrer der St.-Georg-Schule und der Walbert-Schule sowie die weiteren hauptamtlichen Mitarbeiter der Bücherei begrüßen.

In einer theoretischen Einführung stellte Wiebke Dannecker die Leseförderung an der Hauptschule, die Möglichkeiten der Diagnostik und individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler, das Programm "Lesen macht schlau" und Grundlagen für die Entwicklung eines Leseprofils einer Schule vor. Nach einer kurzen Pause wurden in vier Arbeitsgruppen die Bereiche "Diagnostik", "Textauswahl", "Bildung eines Leseprofils" sowie das Programm "Lesen macht schlau" anhand konkreter Beispiele und Fragestellungen bearbeitet. Die Ergebnisse stellten die Gruppen im Anschluss im Plenum den anderen Seminarteilnehmern vor.

Zum Ende des Seminars zogen die Teilnehmer ein positives Fazit: Diese Fortbildungsveranstaltung habe deutlich gemacht, dass die Leseförderung von allen Lehrern einer Schule fächerübergreifend erfolgen müsse. Für diesen Ansatz habe diese Veranstaltung wichtige Impulse gegeben.

Zur Umsetzung einzelner Bausteine der Leseförderung sollten punktuell externe Kooperationspartner wie die örtliche Bücherei eingebunden werden. Wichtiger Nebeneffekt dieser schulübergreifenden Fortbildung war nicht zuletzt auch der Austausch zwischen den Lehrern beider Schulen.

Auch für das kommende Jahr sind weitere Fortbildungsveranstaltungen im Rahmen der Bildungspartnerschaft angedacht. Nähere Informationen dazu gibt der Leiter der Bücherei, Michael Schürmann. www.buecherei-vreden.de

Lesen Sie jetzt