Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Naturhelden im Einsatz

Aktion „Saubere Landschaft“

Trotz eisiger Temperaturen haben in Vreden wieder zahlreiche Helfer bei der Aktion „Saubere Landschaft“ mitgemacht. Am Ende wartete eine Belohnung.

Vreden

, 18.03.2018
Naturhelden im Einsatz

Erwin Baumeister und sein Neffe Stephan Baumeister säuberten die Wegränder an der Umgehungsstraße in Köckelwick. © Anne Rolvering

Bei eisigem Ostwind und gefühlten minuself Grad beteiligten sich im Stadtgebiet am Samstag mehr als 100 Kinder und Erwachsene an der Aktion „Saubere Landschaft“. Aber: Wegen der doch sehr winterlichen Temperaturen nahmen nicht so viele Personen am großen „Frühjahrsputz“ teil wie in den Jahren zuvor.

Die Abfallberatung der Stadt Vreden und mehrere Vereine hatten zur Umweltaktion aufgerufen. Eine große Menge Müll kam zusammen – mehrere Kubikmeter waren es. Erwin Baumeister und sein Neffe Stephan waren mit Müllsäcken, Greifern und Arbeitshandschuhen ausgestattet und befreiten die Wegränder an der Umgehungsstraße in Köckelwick von allerlei Unrat. „Verpackungsmüll, leere und sogar noch eine volle Flasche mit Alkohol und vor allem viele Hundekotbeutel haben wir schon in unseren Müllsäcken“, so Erwin Baumeister und Stephan Baumeister. Beide sind Mitglieder des Schützenvereins Köckelwick und helfen seit mehreren Jahren bei der Aktion. Um 11 Uhr versammelten sie sich mit weiteren Helfern aus Köckelwick an der Schützenhalle, um auch dort die Landschaft zu reinigen.

Naturhelden im Einsatz

Bernhard Schwers (r.) sammelte mit weiteren Mitgliedern des Schützenvereines Köckelwick Müll – auch der achtjährige Levi beteiligte sich an der Sammlung. Gegen das kalte Wetter hatten sie sich alle warm eingepackt. © Anne Rolvering

Alle hatten Säcke voller Müll zusammengetragen und freuten sich auf warme Getränke und ein stärkendes Mittagessen am Bauhof. Dort wartete schon Monika Ludwig vom Umweltamt der Stadt auf die Helfer. Mit dem Rotkreuz-Bulli kehrte kurze Zeit später eine Gruppe mit Kindern, die Mitglieder im Jugendrotkreuz sind, samt ihrem Begleiter zurück.

Ordentlich durchgefroren, aber hoch motiviert, hatten acht Männer der Nachbarschaft Elsterwerdastraße geholfen. Sie waren an der B 70 gewesen und hatten dort den Abfall zusammengetragen. Zehn Mitglieder der Wandergruppe „Bi Wind un Weer“ beteiligten sich ebenfalls zum wiederholten Mal am „Frühjahrsputz“. Sie waren bereits um halb neun angefangen. Neben dem Köckelwicker Schützenverein hatten ebenso die Schützenvereine Doemern und Kleinemast zur Müllsammlung aufgerufen, auch die Zwillbrocker waren am Samstag aktiv. „In diesem Jahr beteiligten sich weniger Personen, aber alle, die mitgeholfen haben, verdienen ein besonders Lob für ihren Einsatz“, erklärte Monika Ludwig von der Stadt Vreden.

Heimatvereine aktiv

In Ammeloe, Ellewick und Lünten kümmern sich die Heimatvereine um die Säuberung der Landschaft. Während die anderen Kirchdörfer schon gesäubert sind, wollen die Lüntener am kommenden Samstag ihre Umweltaktion starten. Anfang der Woche beteiligen sich auch die Schüler der Sekundarschule an der Aktion „Saubere Landschaft“.

Alle Beteiligten hoffen jetzt, dass bei der Müllsammlung im kommenden Jahr bessere Wetterbedingungen herrschen – und vor allem, dass nicht mehr so viel Müll achtlos weggeworfen wird.

Lesen Sie jetzt